In der Kinderkrippe

Ein Tag in der Krippe…            

Wenn ich in der Früh in die Krippe komme, ziehe ich meine Jacke und Schuhe aus, schlüpfe in meine Hausschuhe und verabschiede mich an der Gruppentüre von meiner Mama/meinem Papa.

Mein Tag beginnt mit der Freispielzeit. Das heißt, ich suche mir aus, was ich spiele und mit wem ich spielen möchte. Ich kann entscheiden ob ich ein Spiel/Puzzle am Tisch mache, oder etwas auf dem großen Spielteppich baue. Gerne spiele ich auch mit der Erzieherin und ein paar Kindern gemeinsam ein Spiel. In dem großen Spielregal gibt es eine Menge toller Dinge. Zum Beispiel Konstrunktionsspielzeug, Kugelbahnen, etc. In unserer Kuschel- und Leseecke kann ich Bücher anschauen oder mich einfach ausruhen.

Mit einem Aufräumlied schaffen wir uns Platz für den anschließenden Stuhl-/Morgenkreis. Hier setze ich mich, genauso wie die anderen Kinder und die Erzieherinnen, mit einem Stuhl in einem Kreis am Teppich zusammen. Mit einem Morgengebet-/lied begrüßen wir den Tag, machen Kreisspiele, Fingerspiele, singen Lieder zusammen oder lernen interessante neue Dinge. Jeden Dienstag gehen wir in den Turnraum um uns auszutoben.

Nach dem Ganzen, habe ich richtig Hunger bekommen. Zusammen mit den anderen Kindern gehe ich zum Händewaschen. Nun wird der Brotzeitwagen ins Zimmer geholt. Ich nehme mir meinen Rucksack und meine Flasche und setze mich an den Tisch. Und sollte ich mal etwas nicht aufbekommen, bekomm ich natürlich Hilfe.
Jeder der seine Brotzeit anschließend wieder im Rucksack und im Taschenwagen verstaut hat, kann mit einer Erzieherin in den Waschraum gehen. Dort gehe ich auf die Toilette oder werde am Wickeltisch gewickelt. Danach wasche ich meine Hände gründlich mit Seife und trockne sie ab.

Wenn es das Wetter zulässt, nutzen wir die Zeit um uns im Krippengarten so richtig auszutoben. In der Garderobe finde ich meine Anziehsachen. Nun ziehe ich mich um, am Anfang mit Hilfe – später versuche ich es alleine. Im Krippengarten treffen wir dann auf die andere Krippengruppe. Dort draußen haben wir Fahrzeuge, Bagger, Lastwägen, Schubkarren, Dreiräder, eine Wippe, ein Klettergerüst mit Rutsche, ein Spielhäuschen und große Kisten voll mit Sandspielzeug.

Gegen 11:15 Uhr gehen wir wieder nach drinnen. Nachdem wir alle Hände gewaschen haben, ggf. gewickelt wurden, beginnt für mich die zweite Brotzeit. Einige Kinder bekommen warmes Mittagessen von der AWO. Die Kinder die länger bei uns bleiben, können nun im Schlafraum friedlich schlummern gehen. Andere Kinder werden ab 11:30/12:00Uhr bereits abgeholt.

Dies ist eine Erzählung aus einem Tag in der Kinderkrippe. So, oder so ähnlich sind unsere Tage gegliedert. Nicht jedes Kind braucht gleich viel oder gleich wenig Hilfestellung.
Diese kindlich erzählte Geschichte dient nur als Beispiel. Jedes Kind wird seinen Bedürfnissen nach oder bei Bedarf gewickelt oder zur Toilette begleitet.

Die einen Kinder werden ab 11:30 Uhr abgeholt, die anderen Kinder bleiben bis Nachmittag, 16:00 Uhr. Alle weiteren und näheren Informationen bekommen Sie vom Krippenpersonal.

Wohlfühlen – ist das wichtigste Ziel in unserer Krippe!

%d Bloggern gefällt das: